Villas Toskana

AGB

Mietbedingungen

1. Buchung einer Villa

Wählen Sie sich eine Villa aus oder schreiben Sie uns Ihre Wünsche.
Falls Sie eine Option für 1 oder 2 Tage für ein bestimmtes Objekt beantragen wollen, vielleicht möchten Sie sich erst mit Ihren Freunden/Familie beraten, teilen Sie uns dies umgehend schriftlich mit, wir werden dann das Objekt für Sie unverbindlich vorreservieren. Sollten Sie nach Ablauf der genannten Zeit das Objekt nicht fest buchen wollen, steht es automatisch wieder zur freien Verfügung
Nachdem Sie sich für ein Objekt entschieden haben, teilen Sie uns dies bitte schriftlich mit. Sie erhalten dann per Email von uns die Buchungsformulare.



2. Mietvertrag (Voucher)

Zur Ausstellung des Mietvertrages benötigen wir folgende Daten:
Namen auf den der Mietvertrag ausgestellt werden soll, Anzahl der anreisenden Personen, wie viele Erwachsene wie viele Kinder, Anzahl und Art der evtl. mitreisenden Haustiere, Ihre Anschrift sowie Telefonnummern, Nationalität der anreisenden Personen.
Es gelten die während der Buchung geltenden Preise, spätere Mietpreiserhöhungen oder Preissenkungen sind ausgeschlossen.
Sollten ohne vorherige Mitteilung bzw. Einverständnis mehr Personen als ursprünglich im Mietvertrag vorgesehen, anreisen, kann der Hauseigentümer Ihnen den Zutritt zur Ferienvilla verweigern.
Nach erfolgter Anzahlung, die zwischen 30-44% des Gesamtmietpreises (je nach Objekt) beträgt, senden Sie uns per Email eine Kopie des Zahlungsbelegs. Sie erhalten daraufhin per Email den Mietvertrag und eine genaue Anfahrtsbeschreibung.
Die Restzahlung ist im Allgemeinen 45-60 Tage vor Ankunft fällig, Einzelheiten dazu können Sie im Mietvertrag der jeweiligen Villa ersehen.

3. Kaution

Die Kaution ist in bar oder per Kreditkarte (nicht bei allen Objekten möglich) bei Ankunft zu entrichten. Die Kaution dient dazu, eventuelle Schäden durch unachtsamen Gebrauch, welche der Mieter verursacht hat, zu begleichen. Bagatellschäden und normale Abnützung zählen nicht dazu.

4. Ankunft

Ihre Ankunftszeit in der Ferienvilla liegt im Regelfall zwischen 16.00 Uhr und 20.00 Uhr (bitte entnehmen Sie die genauen Ankunftszeiten dem Mietvertrag). Sollten Sie aus unvorhersehbaren Gründen (Flugverspätung, Stau auf der Autobahn usw.) diese Zeit nicht einhalten können, ist unbedingt der Hauseigentümer/Verwalter davon zu unterrichten.
Eine frühere Ankunft in der Ferienvilla ist meistens nicht möglich, da die Objekte fast immer bis um 10.00 Uhr des Abreisetag noch besetzt sind, anschließend müssen die Villen sowie Gartenbereich und Pool gereinigt werden.
In Italien besteht Meldepflicht, übergeben Sie bitte sofort bei Ankunft dem Eigentümer oder Verwalter eine Kopie vom Pass bzw. Ausweis aller Mitreisenden.

5. Abreisezeit

Die Abreise sollte gewöhnlich bis spätestens 10.00 Uhr am Abreisetag erfolgen, sollten Sie früher abreisen wollen, ist dies unbedingt vorher dem Hauseigentümer/Verwalter mitzuteilen.

6. Hinterlassen der Villa


Die Villa muss in gutem hygienischen Zustand hinterlassen werden, andernfalls kann vom Eigentümer ein entsprechender Betrag für die extra auszuführende Reinigung verlangt werden. 
Falls es nicht anders abgemacht ist hat der Mieter selbst für die Entsorgung des Mülls zu sorgen.

7. Kurtaxe (Tassa di soggiorno)

In den meisten Gemeinden wird seit 01-01-2012 eine Kurtaxe erhoben, die an den Hauseigentümer bar entrichtet wird und dann von demselben an die Gemeinde abgeführt wird. In der Regel sind es ca. 1,50 € pro Person (Kinder bis 14 Jahre sind ausgeschlossen) für die ersten 6 Tage.

8. Stornierung

Im Falle einer Stornierung von Seiten des Kunden fallen folgende Stornogebühren an:

bis 90 Tage vor Aufentahltsbeginn 30%
89 bis 45 Tage vor Aufentahltsbeginn 45%
44 bis 30 Tage vor Aufentahltsbeginn 50%
29 bis 8 Tage vor Aufentahltsbeginn 90%
7 Tage bis Aufenthaltsbeginn 100%

Eine Übertragung der Buchung auf andere Personen ist normalerweise ohne Aufpreis möglich.

Es empfiehlt sich der Abschluss einer Reiserücktrittkostenversicherung
Erkundigen Sie sich bitte hierzu bei Ihrer Versicherung oder aber schauen im Internet unter Reiserücktrittkostenversicherung nach.

9. Mängel und Beschwerden

Mängel am Mietobjekt müssen umgehend mitgeteilt werden. Ihr erster Ansprechpartner dafür ist immer der jeweilige Hauseigentümer. Sollten Sie die Anfangsreinigung des Objektes zu beanstanden haben, bitten wir dies dem Eigentümer bzw. Verwalter mitzuteilen, damit sofort Abhilfe geschafft werden kann.

Es können nach Ablauf der Mietperiode keine Reklamationen mehr anerkannt werden.
Da es sich bei den von uns angebotenen Objekten ausschließlich um Privathäuser handelt, die jeweils nach dem Geschmack des Eigentümers mehr oder weniger aufwendig restauriert und ausgestattet worden sind, ist OnlyBestVillas nicht verantwortlich, wenn ein Kunde das gebuchte Ferienanwesen nicht seinem Geschmack entsprechend vorfindet.
OnlybestVillas hat alle angebotenen Mietobjekte persönlich genau überprüft, bevor sie in unser Angebot aufgenommen wurden, falls später vom Hauseigentümer Veränderungen vorgenommen worden sind, ohne uns davon in Kenntnis zu setzen, können wir dafür nicht zur Verantwortung gezogen werden.
Wir weisen darauf hin, dass Unwetter, Strom-, Wasser- oder Gasausfall, die abhängig sind von öffentlichen, staatlichen Stellen nicht als Reklamation anerkannt werden können.
Wegen des in Italien geltenden Stromspannungslimit empfehlen wir während ihres Aufenthaltes nur eines der großen Elektrogeräte (Geschirrspüler, Waschmaschine, Backofen usw.) zu benutzen, da es sonst zur Überlastung des Stromnetzes und somit zum Stromausfall führen kann.
Das Vorkommen von Insekten, Ameisen usw. die in südlichen Ländern in den Sommermonaten landestypisch sind, ist nicht als Reklamationsgrund geltend.
Ebenso ist OnlyBestVillas nicht verantwortlich, falls während Ihres Aufenthaltes auf dem Ferienobjekt auf öffentlichen Straßen, die am Grundstück vorbeiführen oder auf Nachbarhäusern/-Grundstücken Instandhaltungs- und Renovierungsarbeiten vorgenommen werden.

10. Zufahrtswege

Wir bitten zu bedenken, dass Landhausvillen in freier, unberührter Natur fast nie bis zum Gartentor asphaltierte Zugangswege haben, welche manchmal ziemlich steil, eng oder mit Schlaglöchern versehen sein können. Dies ist in Italien normal, da es sich immer um Privathäuser mit Privatzufahrtswegen handelt.
Mit normalen PKWs können grundsätzlich alle Zufahrtswege langsam befahren werden.
Haben Sie aber ein besonders tiefliegendes oder auch breites Fahrzeug, bitte unbedingt vor einer Buchung anfragen, wie die Beschaffenheit des Anfahrtsweges ist.

11. Gerichtsstand

Der Gerichtsstand und Erfüllungsort ist Florenz.

12. Salvatorische Klausel

Sollten einige Passagen unrichtig oder unwirksam formuliert sein, soll im Streitfall eine dem Sinn nach geltende Auslegung erfolgen.